ESSEN MACHT KLIMA

Der Einwahllink:

Zoom-Meeting beitreten

https://us02web.zoom.us/j/87338462664?pwd=QkZUUGwxV2VVVGdRbTJkUWw3Um82QT09
Meeting-ID: 873 3846 2664
Kenncode: 421146

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

rund 20 Prozent des CO2-Ausstoßes hat mit unserer Ernährung zu tun. Dabei spielt es eine große Rolle, was wir essen, wie es produziert und verarbeitet wird und woher es kommt. Wie schaffen wir es, in Stuttgart und der StadtRegion mehr Regionalität und Bio, mehr nachhaltig erzeugte Produkte auf die Teller zu bringen? Zuhause, in Kitas und Schulen, in den Betriebscasinos, beim Catering, in Restaurants? Wie kann die Wirtschaftlichkeit bei Lebensmitteln für unsere Landwirt*innen und handwerkliche Verarbeiter*innen und im regionalen Handel ins Gleichgewicht kommen?
Ein Ernährungsrat nach dem Vorbild von Food Policy Councils internationaler Großstädte kann dabei wichtige Aufgaben übernehmen. Der Ernährungsrat Stuttgart als Plattform für Machbares, ein Raum für Austausch und Ideen. Für ein starkes regionales Ernährungssystem.
Die Landwirtschaft im Umland von Stuttgart, Gärtnereien, handwerkliche Verarbeitungsbetriebe und Gemeinschaftsgärten haben das Potential für eine regionale Versorgung. Frisches Gemüse und Hülsenfrüchte von nebenan, Brotweizen, Dinkel hier erzeugt und vor den Toren Stuttgarts vermahlen. Fleisch aus der Region. Zusammen mit einem bewussten Einkauf kann ein regionales Ernährungssystem zum Klimaschutz beitragen. Denn energieintensive Düngung, lange Transporte und weggeworfene Lebensmittel hinterlassen unnötig hohe CO2 Spuren.
Mit unserer Veranstaltung wollen wir die Chancen für ein regionales Ernährungssystem darstellen und einen Ernährungsrat für Stuttgart auf den Weg bringen.

Speiseraeume.de erklärt in einem 2-Minuten-Video: Was ist ein Ernährungsrat? „Dieser Film bringt auf den Punkt, wie ein Ernährungsrat funktioniert und wieso wir ihn in mehr Städten brauchen.“