Generaldebatte zum Klimaschutz

21. Februar 2024

Stuttgart möchte bis 2035 klimaneutral werden. Was ist seit dem Beschluss zur Klimaneutralität 2035 im Sommer 2022 passiert? Wo steht die Landeshauptstadt aktuell? Und wie geht es auf dem Weg zur Klimaneutralität weiter? Diese und weitere Fragen werden in der Generaldebatte zum Klimaschutz in der Gemeinderatssitzung am 22. Februar diskutiert. Für uns spricht unser Fraktionsvorsitzender Björn Peterhoff.

Die Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 22. Februar, beginnt um 15.30 Uhr. Die Generaldebatte folgt gleich zu Beginn unter Tagesordnungspunkt 1. Wer vor Ort ist, kann die öffentliche Sitzung von der Tribüne im Großen Sitzungssaal des Rathauses verfolgen.

Livestream

Die Stadt überträgt die Generaldebatte als Livestream auf ihrer Homepage und ihrer Facebook-Seite. Im Nachgang wird ein untertitelter Video‐Mitschnitt auf stuttgart.de sowie auf dem YouTube‐Kanal der Stadt (www.youtube.com/StuttgartLHS) veröffentlicht.

Redner*innen

Reden sind vorgesehen von Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper, Peter Drausnigg, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart GmbH, den Sprecher*innen der Fraktionen, Einzelstadträtin Sibel Yüksel sowie einer Vertretung des Jugendgemeinderats.

Die Reden werden von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt.

Hinweis:
Urpsünglich sollte die Generaldebatte in der Gemeinderatssitzung am 1. Februar stattfinden. Leider musste der Termin aufgrund zahlreicher Krankheitsfälle in der Stadtspitze verschoben werden.

Weitere Informationen auf stuttgart.de

Hintergrund:

Im Sommer 2022 hat der Gemeinderat das Ziel der Klimaneutralität bis 2035 beschlossen. Grundlage dafür ist der Klima‐Fahrplan 2035, den die Unternehmensberatung McKinsey & Company zusammen mit der Stadtverwaltung ausgearbeitet hat. Der Klima‐Fahrplan zeigt auf, dass Stuttgart bis 2035 klimaneutral werden kann, wenn die Verwaltung zügig 13 Maßnahmenpakete umsetzt.