Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download

Warning: date() expects parameter 2 to be long, string given in /www/htdocs/w00ae4b0/redaxo/include/classes/class.rex_article.inc.php(700) : eval()'d code on line 24

Grün-Rot bewilligt im Nachtragshaushalt die dringend benötigte Baumaßnahme am Institut für Luftfahrt 2

Gute Nachricht für die Universität Stuttgart: Grün-Rot bewilligt im Nachtragshaushalt die dringend benötigte Baumaßnahme am Institut für Luftfahrt 2. Muhterem Aras MdL (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) und Fraktionsgeschäftsführer Martin Körner (SPD) freuen sich über diesen Erfolg.

Die Abgeordnete Muhterem Aras (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) und Fraktionsgeschäftsführer Martin Körner (SPD) freuen sich, dass es nun gelungen ist, die von der Universität Stuttgart benötigten Mittel für Sanierung und Modernisierung eines ersten Bauabschnitts des Instituts für Luftfahrt 2 in Höhe von 9.500.000 EUR im Nachtragshaushalt unterzubringen.
Das im Jahr 1961 errichtete Institut Luftfahrt 2 auf dem Campus Vaihingen der Universität Stuttgart besteht aus zwei rechtwinklig zueinander stehenden Gebäuden, dem Institutsgebäude und der Versuchshalle sowie einer verbindenden Brücke und einem unterirdischen Verbindungsgang. Diese Gebäude sollen insbesondere wegen akuter Brandschutzmängel saniert und zusätzlich energetisch ertüchtigt werden. Die haustechnischen und sanitären Anlagen müssen komplett erneuert werden.
Die beiden Fraktionen von Bündnis 90/DIE GRÜNEN und SPD werden in der heutigen Finanzausschusssitzung gemeinsam einen entsprechenden Antrag stellen. Da die beiden Fraktionen die Mehrheit stellen, ist praktisch sichergestellt, dass die Gelder tatsächlich bewilligt werden.
Damit ist nun der Weg frei, um die dringend benötigten Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen am Institut für Luftfahrt 2 anzupacken. Die alte schwarz-gelbe Regierung hatte es jahrelang versäumt, hier entsprechend tätig zu werden. Umso wichtiger ist es, nun zu handeln. “Grün-Rot hat es gemeinsam geschafft, wichtige Projekte in den Nachtragshaushalt aufzunehmen und zu beginnen, den Sanierungsstau in Baden-Württemberg aufzulösen”, so Aras und Körner. Dass dabei auch Geld nach Stuttgart fließt, freut die beiden Politiker natürlich besonders.
Die Fraktionen von Bündnis 90/DIE GRÜNEN und SPD werden in den Beratungen zum Nachtragshaushalt einen Antrag mit insgesamt siebzehn Projekten in einem Gesamtvolumen von knapp einhundert Mio. Euro stellen.

Rückblick youtube facebook