Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
02.08.2018

Aktiv gegen Leerstand II

Antrag

Bei der Behandlung unseres Antrags „Aktiv gegen Leerstand: Stadt mietet verlässlich an“ (Nr. 163/2018) am 13.07.2018 im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen wurde angekündigt, dass dem Anliegen des Antrag – der Aktivierung von Leerständen – Rechnung getragen und im Herbst ein Vorschlag für die konkrete Anmietung von bisher nicht vermietetem Wohnraum durch die Landeshauptstadt mit anschließender Weitervermietung vorgelegt werde.
Dabei würde auch der Abbau bestehender Hemmnisse (z. B. mangelnde Ausstattung) berücksichtigt.
In diesem Zusammenhang sehen wir auch ein Potential im Bereich der Umwidmung leerstehender kleiner Gewerbeeinheiten (ehemalige Eckkneipen und Läden) in Wohnraum. Hinzu kommt, dass es möglicherweise auch ein Potential für Wohn-Zwischennutzungen gibt, bis ein Umbau in die Gänge kommt. Auch dieses wollen wir heben.

Wir beantragen:

1. Bei der Erarbeitung des geplanten Konzepts „Landeshauptstadt Stuttgart mietet leerstehenden Wohnraum an und vermietet weiter“ wird auch die Umnutzung von gewerblichem Leerstand (Eckkneipen/-läden u.a.) in Wohnraum einbezogen.
2. Für die Zeit, bis mögliche Umbauten in die Wege geleitet sind, wird mit „adapter-stuttgart“ (vgl. www.adapter-stuttgart.de) Kontakt aufgenommen und leerstehender Wohn- und Gewerberaum für eine Zwischennutzung aktiviert. Dazu wird im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen berichtet.

Silvia Fischer, Andreas G. Winter

Rückblick youtube facebook