Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
07.06.2018

Stuttgart - eine Zone!

Grüne: Alte Forderung wird endlich Realität

“Seit Jahren setzen wir GRÜNEN uns für eine Zone in Stuttgart ein. Jetzt, dank starker GRÜNER in Stadt, Region und Land wird unsere alte Forderung Realität“, freut sich Andreas Winter, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion, über die heute verkündete VVS-Tarifreform und die Umsetzung der „Ein-Zonen-Struktur“ für Stuttgart.

Das Konzept und die Finanzierung für die VVS-Tarifreform und die Umsetzung der „Ein-Zonen-Struktur“ für Stuttgart steht. Ab April 2019 gibt es nur noch eine Zone im gesamten Stadtgebiet und vier Ringzonen außerhalb Stuttgarts. „Das ging flott und macht deutlich wie gut Oberbürgermeister Fritz Kuhn in der Region und mit dem Land vernetzt ist“, so Winter. Die Tarifreform ist für die GRÜNE Ratsfraktion ein wichtiger Beitrag zur Luftreinhaltung in der Landeshauptstadt, denn sie macht den ÖPNV nicht nur in Stuttgart, sondern auch in der Region attraktiver: „Der öffentliche Nahverkehr wird für alle einfacher und vor allem günstiger. Da werden viele ihr Auto einfach mal stehen lassen und umsteigen“, ist sich auch die Fraktionsvorsitzende Anna Deparnay-Grunenberg sicher und fügt hinzu: „So sehen für uns Maßnahmen aus, die beim Thema Luftreinhaltung zu einem schnellen Erfolg führen.“
Vergangenes Jahr hat die GRÜNE Gemeinderatsfraktion zusammen mit den KollegInnen von CDU und SPD und ihrem „Bündnis für Mobilität und Luftreinhaltung“ den Grundstein für die Realisierung der Neuregelung der VVS Tarifstruktur und die Umsetzung der „Ein-Zonen-Struktur“ für Stuttgart gelegt.

Rückblick youtube facebook