Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
28.02.2018

Parkhaus über die A8 oder die B27 am Fasanenhof prüfen

Park + Ride auf den Fildern
Antrag

Nur wenn attraktive Umsteigemöglichkeiten vom motorisierten Individualverkehr auf den Öffentlichen Verkehr vorhanden sind, werden Pendler bereit sein, ihr Fahrzeug stehen zu lassen und öffentlich in der Stadt unterwegs zu sein. Der Ausbau des Angebots an P+R-Plätzen dient somit dazu, die Straßen von und nach Stuttgart zu entlasten und andererseits den Parkierungsdruck in Wohn- und Gewerbegebieten zu reduzieren.
Als eine der Maßnahmen, die geeignet erscheinen, die heutigen und künftigen Verkehre in Vaihingen und Möhringen zu bewältigen, wird auch ein P+R-Parkhaus an der Nord-Süd-Straße am Möhringer Freibad diskutiert, möglicherweise in Kombination mit einer Seilbahn-Station und / oder Expressbus-Haltestellen.
Dass dieser Vorschlag in Möhringen auf wenig Gegenliebe stößt, überrascht durch die erforderlichen Versiegelungen, die damit einhergehenden Baumfällungen und dem erforderlichen Ausbau der Nord-Süd-Straße nicht. Zudem wurde die Frage aufgeworfen, ob die Anbindung an den öffentlichen Verkehr dort so beschaffen sein wird, dass Pendler zum Umstieg bewegt werden. Deswegen halten wir es für erforderlich, auch andere Varianten zu diskutieren, auch wenn sie heute noch visionär anmuten. Aus dem Fasanenhof kommt die Anregung, ein großes Parkhaus entlang des Fasanenhofs über die Autobahn A8 zu spannen. Darin werden etliche Vorteile gesehen:
• Autofahrer aus der Richtung Reutlingen und Tübingen könnten von der B27 direkt in das Parkhaus fahren und auf dem Rückweg auch wieder direkt auf die B27.
• Die Nord-Süd-Straße wäre nicht oder nur kaum tangiert.
• Eine Versiegelung von wertvollem Boden findet nicht statt.
• Eine schon lange vom Kommunalen Arbeitskreis Filder (KAF) diskutierte Grünbrücke über die A8 ließe sich mit diesem Projekt realisieren.
• Der Fasanenhof bekäme auf diese Weise möglicherweise den lange geforderten Lärmschutz gegen den Verkehrslärm von der A8.
• Und mit einer neuen Stadtbahnhaltestelle und / oder einer kombinierten Station für eine urbane Luftseilbahn auf dieser Parkbrücke über der Autobahn (ggfs. an der Autobahn entlang) oder der B27 ließe sich eine extrem komfortable Umsteigemöglichkeit auf ein attraktives ÖV-Angebot realisieren.
Zugegeben, etwas anders als die Vorschläge, die bisher diskutiert wurden. Jedoch zeigt das Bosch-Parkhaus an der Messe bereits, was baulich möglich ist.

Wir beantragen:

Die Verwaltung prüft den Bau eines P+R-Parkhauses am Fasanenhof und dessen Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr.

Anna Deparnay-Grunenberg, Björn Peterhoff, Beate Schiener

Rückblick youtube facebook