Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
19.10.2017

Freie Fahrt für Schülergruppen - Betreuer*innen und Lehrer*innen Exkursionen erleichtern

Haushalt 2018/2019 Antrag Nr. 50

Erneut wird im Bürgerhaushalt mit Nachdruck die „Freie Fahrt für Schülergruppen“ mit dem ÖPNV gefordert. Regelmäßig werden im Schul- und Betreuungsbereich Exkursionen zu Bildungsangeboten wie Museen, Veranstaltungen im Sport- und Forschungsbereich, Theaterbesuchen, Betriebsbesichtigungen, Naturerlebnissen etc. gemacht. Dies erfordert die Nutzung des ÖPNV und den Kauf von Fahrscheinen. Für die Betreuer*innen ist dies oft mit hohem Planungsaufwand verbunden. Im Antragstext des Bürgerhaushalts heißt es: „Briefe schreiben, wohin es gehen soll, wie viel Geld mitgebracht werden soll, überlegen welche Zonen gebraucht werden, Kinder und Eltern erinnern, Geld einsammeln für die Fahrscheine, Schüler mit School-Abo müssen berücksichtigt werden, unangemeldete Schüler kommen spontan dazu, und so weiter.“
Für Schülerinnen und Schüler, die kein School Abo haben, wäre die „Freie Fahrt“ eine Erleichterung für Betreuer*innen und Lehrer*innen. Auf Kinder, die sonst selten oder nie mit dem Stuttgarter ÖPNV unterwegs sind, könnte eine Fahrt mit Stadtbahn oder Bussen zudem den positiven Effekt haben, dass sie nachhaltige Mobilität erleben und Spaß daran haben.
Damit die Schülergruppen nicht in der Hauptverkehrszeit am Morgen unterwegs sind, wäre es sinnvoll, die „Freie Fahrt für Schülergruppen“ erst ab 8:30 Uhr zu ermöglichen.

Wir beantragen:

Die Stadt stellt dar, welche Kosten der SSB entstehen, wenn das Projekt „Freie Fahrt für Stuttgarter Schülergruppen“ umgesetzt wird.

Anna Deparnay-Grunenberg, Andreas Winter

Rückblick youtube facebook