Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
19.10.2017

Kultur – Neuförderungen

Haushalt 2018/2019 Antrag Nr. 76

Die vom Gemeinderat vor Jahren beschlossenen Innovationsfonds in der Kultur ermöglichen neue Impulse und geben Raum für Ideen und Projekte. Einige dieser Projekte wurden über einen längeren Zeitraum gefördert. Wir haben daher beantragt, dass die Jurys uns Empfehlungen geben, welche dieser kulturellen Initiativen auch langfristig in die institutionelle überführt werden sollten. Diese Empfehlungen halten wir für sinnvoll. Daher unterstützen wir diese Vorschläge, die sich auch in der Vorlage 378/2017 finden voll umfänglich. Sie ist nur zu einem Teil im Haushaltsentwurf etatisiert. Weitere Institutionen wurden bisher in anderen Zusammenhängen gefördert oder sind ganz neu und passen in keinen der Innofonds, so dass wir auch für diese einen Einstieg in eine Förderung sehen.

Neuförderungen Haushaltsentwurf 2018
in EUR 2019
in EUR laufend
(ja/nein) jazzopen stuttgart e. V. – Wiedereinstieg in eine Förderung 80.000 80.000 ja Labyrinth gUG – Bisher Projektförderung, nachhaltig-integrative Kulturarbeit mit geflüchteten Jugendlichen 50.000 50.000 ja Backsteinhaus Produktion – Seit 2005 über mehrjährige Projektförderung. 30.000 30.000 ja S-K-A-M – seit 2015 Bündelung der freien Szene der neuen experimentellen und improvisierten Musik. Bisher Projektförderung. 40.000 40.000 ja Plattform für aktuelle Musik e. V. – früher Elektrominibarklingelton, Juryempfehlung nach langjähriger Projektförderung. 5.000 5.000 ja Lokstoff! (Theater) – Finanzielles Fundament für Planungssicherheit und Kontinuität. 50.000 50.000 ja Ensemble Materialtheater – nach mehreren Konzeptionsförderungen jetzt institutionell zu fördern. 50.000 50.000 ja Kulturwerk Ost – gemeinnütziges Arbeitshilfeprojekt und offener Treffpunkt mit vielfältigem, niederschwelligem kulturellem Angebot 150.000 150.000 ja Wilde Bühne e.V. – Theater von und mit ehemaligen Drogenabhängigen. Viele Veranstaltungen in Schulen. 20.540 20.540 ja Dafür jedoch nur im Haushaltsentwurf eingestellt 300.000 p.a. -300.000 -300.000 ja


Neuförderungen außerhalb Haushaltsentwurf

Kunstverein Wagenhallen – Mittel für laufende Kunst- und Kulturprogramme 60.000 60.000 ja Innofonds Öffentlicher Raum 100.000 100.000 ja Stadtmuseum GATES Stuttgart 365/2017 86.000 91.000 ja Jazz Hall 48.000 48.000 ja New Fall Festival 40.000 40.000 ja Theater La Lune 12.000 12.000 ja Elszis Jahrmarkttheater 3.000 3.000 ja Musikakademie Muse 8.000 8.000 ja Live Music Now 5.000 5.000 ja Freier Eintritt ins Stadtmuseum – Für die ersten zwei Jahre soll das Stadtmuseum bei freiem Eintritt geöffnet sein. Vor dem Sommer 2019 wird über die Erfahrungswerte im Ausschuss berichtet. 42.000 42.000 Am nächsten Festival der Kulturregion soll sich die LHS beteiligen. 80.000 Varieté am Pragsattel – Das Varieté hat sich am Pragsattel etabliert und eine positive Entwicklung genommen. Trotzdem zeichnet sich ab, dass zur weiteren Arbeit ein Zuschuss notwendig ist. Dieser beträgt ca. 5 % der Gesamteinnahmen. 100.000 100.000 ja

Zukunft Philharmoniker:

Die Stuttgarter Philharmoniker stehen mit und unter ihrem Chefdirigenten Dan Ettinger mitten in einem fulminanten Entwicklungsprozess. Dies belegen auch gestiegene Zahlen der Abonnements. Das hat auch mit der Programmgestaltung und außergewöhnlichen Konzertabenden zu tun.
Außerdem nimmt das Orchester der Landeshauptstadt Stuttgart am „Zukunftslabor Kultur“, das die Zukunft der künstlerischen Sparten untersucht, teil. Die Ergebnisse der Zukunftsforschung sollen Wissen über kulturelle Entwicklungen liefern, insbesondere über Publikumsbedürfnisse, um z.B. künftige Programme zielgruppenorientierter zu gestalten und gesellschaftliche Veränderungen zu spiegeln. Die Stuttgarter Philharmoniker bewerben sich auch mit ihrem eigenen Zukunftsprozess um den Preis „Innovatives Orchester“ der Deutschen Orchester-Stiftung.

Diese Entwicklung wollen wir stärken und beantragen für weitere Maßnahmen daher zusätzliche Sachmittel für die nächsten zwei Jahre von € 75.000 p.a. für die Stuttgarter Philharmoniker.

Zusätzliche Mittel 2018
in EUR 2019
in EUR laufend
(ja/nein) Stuttgarter Philharmoniker 75.000 75.000 nein

Anna Deparnay-Grunenberg, Andreas Winter

Rückblick youtube facebook