Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
19.10.2017

Jobcenter – Fachlichkeit und Personalsachbearbeitung sichern!

Haushalt 2018/2019 Antrag Nr. 33

Im Jobcenter werden bis Jahresende 2017 im Zusammenhang mit der neu geschaffenen Abteilung Migration und Teilhabe rund 100 Mitarbeitende neu eingestellt worden sein. Damit wird sich die Zahl der zu betreuenden Mitarbeitenden seit Jahresbeginn 2012 (465 Mitarbeitende) bis Ende 2017 (rund 600 Mitarbeitende) um fast 30 Prozent erhöht haben, dies bei gleichbleibender Personalausstattung auf der Personalsachbearbeiter-Seite mit Ausnahme der im Geschäftsplan 2016 geschaffenen, zunächst bis 31.12.2017 befristeten, 0,5 Stelle in EG9.

Die Mitarbeiter des Jobcenters müssen kontinuierlich fort- und weitergebildet werden, um ihre Kunden bestmöglich zu betreuen. Neue Mitarbeiter müssen umfassend auf ihre Aufgabenstellungen vorbereitet, die Fach- und Beratungskompetenz aller Mitarbeiter auf neue Angebote und Kundengruppen (insbesondere im Bereich Flucht und Asyl) hin kontinuierlich geschult werden. Zudem engagiert sich das Jobcenter intensiv im Bereich Ausbildung, um der zusehends schwieriger werdenden Stellenbesetzung aktiv entgegenzuwirken.

Die Zahl der Auszubildenden hat sich verdoppelt: 2016 durchliefen 22 Auszubildende die Ausbildung im Jobcenter. 2016 wurden sechs Studierende der Dualen Hochschule ausgebildet, deren Zahl soll auf neun erhöht werden. Diese Ausbildungen sind kompetent zu begleiten (Auswahlverfahren, Feedbackgespräche, Teilnahme an Anleiter-Konferenzen). Mit den aktuellen Personalressourcen im Bereich der Fort- und Weiterentwicklung und Ausbildung ist das bisherige Engagement in der oben genannten Größenordnung und Qualität nur mit einer Erhöhung der Stellenanteile um 0,7 Stellen in A10 für den Bereich der Fort- und Weiterbildung und Ausbildung möglich.

Aufgrund der wachsenden Zahl an Mitarbeitenden ist die Arbeitsbelastung im Zusammenhang mit der elektronischen Arbeitszeiterfassung, der Krank- und Gesundmeldungen, der Bearbeitung von Urlaubsanträgen etc. in Quantität und Qualität ebenfalls gestiegen. Daher ist die Erhöhung um einen Stellenanteil von 0,3 Stellen in EG 8 für die Aufgaben der Sachbearbeitung für Urlaub und Arbeitszeit im Sachgebiet Personal und Organisation nötig.

Wir beantragen:

1. Für den Bereich der Fort- und Weiterbildung sowie Ausbildung 0,7 Stellen

2. Für die Aufgaben der Sachbearbeitung im Sachgebiet Personal
und Organisation 0,3 Stellen

Anna Deparnay-Grunenberg, Andreas G. Winter

Rückblick youtube facebook