Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
19.10.2017

Einmalige Stuttgarter Bäderlandschaft erhalten und pflegen

Haushalt 2018/2019 Antrag Nr. 86

Stuttgarts Bäderlandschaft zu erhalten und weiterzuentwickeln, ist für uns ein wichtiges Anliegen. Beispielhaft nennen wir gerne den Neubau des Sportbades, die Sanierung des Mineralbads Berg so wie die Sanierung des Hallenbades in Feuerbach.
Unsere Stadt verfügt über das größte Mineralwasservorkommen Westeuropas. 19 Quellen, davon 13 als Heilquellen staatlich anerkannt, schütten täglich über 22 Millionen Liter unterschiedlich mineralisiertes und teilweise kohlensäurehaltiges Wasser aus. Der Stuttgarter Naturschatz wird täglich von Stuttgarterinnen und Stuttgartern im Leuze Mineralbad, im
MineralBad Cannstatt und im Mineral-Bad Berg genutzt.

Darüber hinaus beantragen wir Mittel für:

I Mineral-Bad Berg – Erneuerung der Außengastronomie

Aufgrund baulicher und funktionaler Mängel wird eine Sanierung des Gastronomiegebäudes im Mineral-Bad Berg nicht empfohlen. Zur Sicherstellung der gastronomischen Versorgung – vor allem in den Sommermonaten, wenn sich das Mineral-Bad Berg sehr großer Beliebtheit bei den Freibad-Gästen erfreut – ist ein Neubau des Gastronomiegebäudes (inkl. der kompletten Kücheneinrichtung) erforderlich. Die Kosten hierfür betragen 1,4 Millionen Euro.
Im Falle eines Neubaus ist denkbar, durch eine Grundstücksveräußerung einer Teilfläche des Flurstücks 1263/7 im Bereich des Gebäudes Steubenstraße 24 zur Wohnbebauung entsprechende Einnahmen für eine Teilfinanzierung zu erhalten. Wir bitten die Verwaltung, diese Möglichkeit zur teilweisen Refinanzierung zu prüfen.

Wir beantragen:

Mittelbedarf 2018: 650.000 EUR
Mittelbedarf 2019: 750.000 EUR

II Leuze Mineralbad – Sanierung des Kinderaußenbeckens

Das Kinderbecken im Leuze ist nach nunmehr über 30-jähriger Nutzung abgängig und muss dringend saniert werden. Die Bäderbetriebe beabsichtigen, im Zuge der Sanierung und Modernisierung die Attraktivität des Kinderfreibereiches mit einem Wasserspielbereich und einem trendigen Spraypark zu erweitern. Insbesondere sollen neben Kleinkindern auch Jugendliche ein zusätzliches Spielangebot finden. Bei Kindern von 0 bis 14 Jahre und Jugendlichen bis 18 Jahre war in den letzten 6 Jahren ein Besucherrückgang festzustellen. Wir wollen, dass das Kinderaußenbecken modernisiert wird, um so auch in Zukunft für junge StuttgarterInnen attraktiv bleibt.

Wir beantragen:

Mittelbedarf 2018: 300.000 EUR
Mittelbedarf 2019: 1,2 Mio. EUR

III Leuze Mineralbad – Sanierung und Modernisierung des Foyers

Die Sanierung und Modernisierung der mittlerweile 35 Jahre alten Eingangshalle ist insbesondere wegen der abgehängten Akustikdecke und der undichten Fassade erforderlich. Die Decke befindet sich in einem sehr schäbigen Zustand und kann aus statischen Gründen (Gewicht) nicht mehr gestrichen werden. Eine zufriedenstellende Raumakustik ist ebenfalls nicht mehr gegeben. Die Fassade ist altersbedingt abgängig und muss dringend erneuert werden. Mit der Modernisierung des Foyers sollen insbesondere die Abläufe der Besucherströme serviceorientiert optimiert werden. Des Weiteren soll eine zeitgemäße Shopeinrichtung im Bereich des Foyers platziert werden.

Wir beantragen:

Mittelbedarf 2018: 300.000 EUR
Mittelbedarf 2019: 1,8 Mio. EUR

Anna Deparnay-Grunenberg, Andreas Winter

Rückblick youtube facebook