Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
29.05.2017

Pollenzeit ist Leidenszeit – Asthmatiker und Allergiker durch eine kluge Auswahl von Bäumen schützen

Antrag

So schön der Frühling ist, so sehr ist er auch ein Grauen für Menschen mit Pollenallergien. Niesattacken, laufende Nasen, juckende Augen und schlimmstenfalls Asthmaanfällen sind die Folge. Vor allem Bäume und Sträucher, deren Pollen als aggressive Allergene gelten, sind dabei die Übeltäter. Auch und gerade im Bereich von Schulen und Kitas ist dies während der Blütezeit der Bäume und Sträucher ein erhebliches Problem.
Stuttgart ist eine grüne Stadt und wir sind stolz auf die vielen städtischen Bäume, deren Zahl sich gerade in den letzten Jahren unter anderem durch das Programm „1000 Bäume“ noch erhöht hat. Bäume sind für das Mikroklima in der Stadt und auch für ein gutes Lebensgefühl der Bevölkerung ausgesprochen wichtig.
Gerade deswegen ist es uns aber auch ein Anliegen, Bäume zu pflanzen, an denen sich möglichst alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter erfreuen können. Vor dem Hintergrund steigender Zahlen von Allergikern in der Bevölkerung ist deswegen eine sorgfältige Auswahl der Bäume wichtig.

Wir fragen deswegen:

1. Welche Baumsorten wurden in welchen Mengen in Stuttgart zwischen 2012 und 2017 gepflanzt?
2. Wird bei der Auswahl der Bäume und Sträucher auf deren Allergiepotential geachtet?
3. Welche anderen Kriterien, wie z.B. Klimawandel, fließen in die Auswahl ein?

Benjamin Lauber, Anna Deparnay-Grunenberg

Rückblick youtube facebook