Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
02.12.2016

Mehr kulturelle Veranstaltungen im Gustav-Siegle-Haus

Gemeinsamer Antrag der Gemeinderatsfraktionen von CDU und GRÜNE

Das 1912 eröffnete Gustav-Siegle-Haus zählt zu Stuttgarts traditionsreichsreichsten Kulturveranstaltungsstätten. Es wird seit 1994 von den Stuttgarter Philharmonikern, seit zehn Jahren vom Jazzclub BIX und seit 2007 von der Galerie Kunstbezirk genutzt.
Dort gibt es einen großen Konzertsaal mit knapp 500 Sitzplätzen sowie einen kleinen Saal für etwas mehr als 150 Besucher. Beide Säle werden ausschließlich von den Stuttgarter Philharmonikern als Proben- und Aufführungsort genutzt, mit der Folge, dass es dort für weitere kulturelle Veranstaltungen keine Möglichkeiten gibt.
Wir sind der Auffassung, dass dieser Zustand dem Potential des Gustav-Siegle-Hauses nicht gerecht wird. Es sollte auch für andere Kulturveranstalter in unserer Stadt geöffnet werden und hätte damit für die Entwicklung des gesamten Leonhardviertels eine kulturell belebende Wirkung.

Deshalb fragen wir:

1. Welche Pläne haben die Stuttgarter Philharmoniker, um das Gustav-Siegle-Haus selbst in diese Richtung zu öffnen und mit welchen Partnern sind welche Arten von Veranstaltungen vorgesehen?
2. Wie beurteilt die Stadtverwaltung die Möglichkeit, das Gustav-Siegle-Haus darüber hinaus auch für andere Stuttgarter Kulturveranstalter zu öffnen?
3. Wie viele Konzerte als Beispiel sind zusätzlich zu denen der Stuttgarter Philharmoniker pro Jahr dort möglich? Gibt es dafür bestimmte Zeiträume oder können sie gleichmäßig über das Jahr verteilt werden?
4. Welche organisatorischen Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um dieses Ziel zu erreichen, und wie hoch ist der jährliche finanzielle Aufwand dafür?
5. Welcher Personalaufwand entsteht für diesen erweiterten Kulturbetrieb?
6. Welche baulichen Veränderungen müssen umgesetzt werden und wie hoch sind die Kosten dafür?
7. Gibt es einen unterschiedlichen finanziellen Aufwand, der davon abhängt, wie hoch die jährliche Anzahl der Termine für externe Kulturveranstalter ist?

Jürgen Sauer, Esther Fingerle (CDU); Andreas G. Winter, Petra Rühle (GRÜNE)

Rückblick youtube facebook