Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
30.08.2016

gemeinsames Wohnen von Studierenden und Flüchtlingen - Ein Integrationsprojekt

Antrag

In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 20.06.2016 wurde auf unseren Antrag “Wegweisend und wertvoll: Integration durch gemeinsames Wohnen von Studenten und jungen Flüchtlingen” (Nr. 4/2016 vom 15.01.2016) hin das bereits mehrfach ausgezeichnete Integrationsprojekt Kistlerhofstraße 144 in München vorgestellt und eine beeindruckende Präsentation gezeigt.

Ziel ist, jungen Flüchtlingen im Rahmen von sozialpädagogisch begleiteten Wohnen gem. § 13 SGB VIII Unterstützung in beruflicher Ausbildung, die Eingliederung in die schulische und berufliche Ausbildung sowie eine gelungene soziale Integration zu ermöglichen.
Neben der professionellen Betreuung durch Sozialarbeiter*innen soll besonders der gemeinsame Alltag mit den ebenfalls im Wohnobjekt Kistlerhoferstraße lebenden Studierenden Sicherheit im Alltag und eine gute Integration bzw. Teilhabe an die Gesellschaft ermöglichen.

Die Studierenden bringen zahlreiche Impulse und Anregungen in das Wohnprojekt mit ein. Sie übernehmen häufig Aushilfstätigkeiten und unterstützen dabei die Neuankömmlinge beispielsweise bei Behördengängen oder bei den Hausaufgaben. Der Bayerische Rundfunk hat einen Film über das Projekt gedreht:

Ein integratives Angebot in dieser Durchmischung können wir uns auch am Standort „Bürgerhospital“ gut vorstellen.

Wir beantragen:

1. Die Verwaltung realisiert ein Integrationsprojekt, das studentisches Wohnen mit der Unterbringungen junger Flüchtlinge kombiniert, nach dem Vorbild der Kistlerhofstraße 144 in München.
2. Die Verwaltung wird gebeten, ein entsprechendes Konzept im Sozial- und Gesundheitsausschuss, sowie im Jugendhilfeausschuss vorzustellen

Andreas Winter, Gabriele Nuber-Schöllhammer,

Rückblick youtube facebook