Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
08.02.2016

Praktikable und tierfreundliche Lösung für Tauben in der Innenstadt finden

Antrag

Während der Haushaltsberatungen im Dezember vergangenen Jahres hatte der Erste Bürgermeister Föll bekannt gegeben, dass der Taubenschlag vom Dach der Rathausgarage auf das Dach der Rathauspassage umgesetzt werden könne – sofern keine baurechtlichen Gründe dem entgegenstehen. Dies wurde auch den Initiatorinnen der Online-Petition, die eine Umsetzung des Schlags vor dem Abriss der Rathausgarage forderten, so mitgeteilt.
Nun gab es auf dem Dach der Rathauspassage wohl statische Probleme. Ein neuer Standort für den Taubenschlag wurde auf dem Gebäude der Stadtkämmerei gefunden. Es stellte sich jedoch heraus, dass auch dort die Umsetzung des Taubenschlags – aufgrund seines Gewichts – nicht möglich ist.

Eine schnelle, praktikable und tierfreundliche Lösung ist nun gefragt, bevor sich die Tauben andere Nistmöglichkeiten in der Innenstadt suchen müssen und sich wieder unkontrolliert vermehren oder verenden. Die unangenehmen Folgen lassen sich im Hauptbahnhof gut beobachten. Dort wurde der Taubenschlag im Zuge der S21-Baumaßnahmen ohne Ersatz abgebaut. Dass die Rathausgarage abgerissen werden soll, ist schon länger bekannt und, dass der Taubenschlag versetzt werden muss auch. Deshalb überrascht uns das Vorgehen der Verwaltung.

Wir beantragen daher:

1. Die Verwaltung möge eine schnell umsetzbare Interimslösung auf dem Rathaus, der Rathauspassage oder Umgebung mit einem leichten Ersatzbau prüfen. Das Vorgehen sollte mit dem Tierschutzverein abgestimmt sein.
2. Falls die oben genannte Interimslösung nicht umsetzbar sein sollte, fordern wir die Verwaltung auf, eine andere schnelle und praktikable Lösung für die Tauben zu finden.

Clarissa Seitz, Anna Deparnay-Grunenberg

Rückblick youtube facebook