Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
10.09.2015

Zukunfsfähige Lösungen gemeinsam finden!

Antrag

Im Stuttgarter Süden soll aus zwei Grundschulen eine werden. Grund dafür ist die rückläufige Entwicklung der Schülerzahlen. Um die Schulentwicklung an diesem Standort innovativ zu gestalten, forderten wir deshalb schon im Jahr 2011 gemeinsam mit der SPD-Fraktion und der Fraktionsgemeinschaft SÖS-Linke die Prüfung der „Integration der künftigen Heusteigschule zusammen mit der Römerschule und den umliegenden Jugendhilfeeinrichtungen in einen Campus Süd mit bedarfsgerechtem Angebot an gebundener und teilgebundener Ganztagsschule.“

Die geplante Zusammenführung der beiden Schulen hat nun für erhebliche Irritationen unter der Elternschaft der Heusteigschule gesorgt. Diese fühlt sich nicht mitgenommen bei der Zusammenführung der beiden Schulen, da kein gemeinsamer und somit transparenter eteiligungsprozess für die Ausrichtung der neu zu gründenden „Grundschule Süd“ stattgefunden habe.
Zukunftsfähige Lösungen im Bildungsbereich können jedoch nur gemeinsam mit allen betroffenen Schülern, Lehrern und Eltern vor Ort gefunden werden. Das Echo aus den Bezirken muss daher in die Planungen der Verwaltung einfließen.

Deshalb beantragen wir:

Die Schulgemeinschaften Heusteigschule und Römerschule sollen die Möglichkeit erhalten, in einem gemeinsamen Gremienbeschluss zu fixieren, wie die Zukunft der beiden Grundschulen nach einer Zusammenführung aussehen soll.

Gabriele Nuber-Schöllhammer, Benjamin Lauber, Andreas G. Winter

Rückblick youtube facebook