Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
14.07.2015

Landwirtschaftliche Schule - Interimslösung festmachen

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen CDU, SPD, FREIE WÄHLER und GRÜNEN

Die Fraktionen haben sich in der letzten Woche auf den Weg gemacht, eine Lösung zur interimsweisen Unterbringung der Landwirtschaftlichen Schule auf den Fildern zu finden. Der Standort Industriestraße 28 bietet nach unserer Einschätzung die beste Lösung für eine interimsweise Unterbringung und kann auf 5 Jahre +X angemietet werden. Die Konditionen zur Anmietung sind der Verwaltung bekannt. Da bereits im 3. Stock eine Schulnutzung erfolgt, ist bei einer analogen Nutzung der 4. Etage eine Erweiterung der bisherigen Nutzungsänderung unproblematisch und kurzfristig zu erhalten.

Wir beantragen:

Der Beschlussantrag zur GDRs 406/2015 ist folgendermaßen zu ändern und zu erweitern

zu 2. Vom Zustand und der Sanierungsbedürftigkeit des Schulgebäudes Scharnhauser Straße 19 wird Kenntnis genommen. Die Sperrung des Gebäudes erfolgt zum31. Oktober 2015. Bis dahin ist eine Nutzung des Untergeschosses nicht mehr möglich. Die Obergeschosse sind noch bis zu den Herbstferien 2015 zu nutzen.

zu 4. Damit der Unterricht, der bisher in den Außenstellen Paracelsusstraße 44 und 36 a sowie in der Scharnhauser Straße 19 abgehalten wurde, weiter sichergestellt werden kann, erhält die Landwirtschaftliche Schule zum Schuljahr 2015/16 als Ersatz eine auf mind. 5 Jahre angelegte interimsweise Unterbringung in der Industriestraße 28, 4. Stock.

NEU 5 Eine Anmietung der Räume hat umgehend in den nächsten Tagen zu erfolgen, damit der Vermieter die noch notwendigen Ausbauten zeitgerecht fertigstellen kann.

Iris Ripsam (CDU); Dr. Carl-Chirstian Vetter (CDU); Gabriele Nuber-Schöllhammer (Grüne); Anna Deparnay-Grunenberg (Grüne); Marita Gröger (SPD); Dr. Maria Hackl (SPD); Rose von Stein (Freie Wähler); Konrad Zaiß (Freie Wähler)

Rückblick youtube facebook