Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
08.05.2015

Stadtsanierungsgebiet Kaltental

Vorbereitende Untersuchungen so bald als möglich durchführen
Gemeinsamer Antrag der Gemeinderatsfraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD

Kaltental im Stadtbezirk Stuttgart Süd wird geteilt durch das Tal des Nesenbachs, die ehemalige B14 und die Stadtbahnstrecke nach Vaihingen.
Der Stadtteil hat insbesondere entlang dieser Strecke viele städtebaulichen Defizite, aber auch Defizite bei der Infrastruktur und der Nahversorgung sowohl auf dem sog. „evangelischen Buckel“ als auch auf dem „katholischen Buckel“.
Um diese Mängel zu beseitigen, braucht es die Werkzeuge eines städtebaulichen Sanierungsgebietes. Dazu braucht es aber zuvor die vorbereitende Untersuchung, welche die Schwächen und Stärken erarbeitet.
Der Bezirksbeirat Süd wünscht sich ebenso bald die Einrichtung eines Sanierungsgebiets, um die Mängel in Kaltental anzugehen und zu beseitigen.
Der Weg hin zu einem finanzierten Sanierungsgebiet ist lang und deshalb muss sobald wie möglich mit diesem Weg begonnen werden.

Wir beantragen daher:

Für den Stadtteil Kaltental im Stadtbezirk Stuttgart-Süd wird so bald als möglich eine vorbereitende Untersuchung mit dem Ziel eines städtebaulichen Sanierungsgebiets durchgeführt.

Peter Pätzold, Benjamin Lauber (GRÜNE); Martin Körner, Udo Lutz (SPD)

Rückblick youtube facebook