Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.

So geht Energiewende

Etwa die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heute bereits in Städten. Um ein lebenswertes Umfeld zu gestalten, ist es Aufgabe der Städte, den Chancen und Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung zu begegnen. Dazu gehört es auch, eine sichere, bezahlbare und umweltschonende Energieversorgung für die Bevölkerung zu schaffen.
Mit dem Energiekonzept für Stuttgart ist die Stadt auf dem richtigen Weg. Die Strategie gründet sich auf Energieeinsparung und Energieeffizienz sowie auf erneuerbaren Energien. Ziel ist es, Stuttgart ohne Atomstrom und letztlich auch ohne Strom aus Kohlekraftwerken zu versorgen.
Eine Schlüsselrolle für die Energiewende kommt den Stadtwerken zu. Sie sind zusammen mit der Bürgerschaft der entscheidende Motor für die Umsetzung.
In der ersten Fassung des Energiekonzepts wurden bestehende Ansätze und Maßnahmen zusammengefasst und weiterentwickelt.

Auf dieser Basis soll 2015 die Diskussion im Gemeinderat, der Stadtbevölkerung, den Beteiligten in Wirtschaft und Forschung eröffnet werden, um Anregungen und Alternativen abzuwägen und zu ergänzen. Das überarbeitete Energiekonzept soll im Anschluss im Gemeinderat beschlossen werden, sodass die Umsetzung der Maßnahmen unter Mitwirkung aller Akteure beginnen kann.

Das Energiekonzept "Die Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart"

Rückblick youtube facebook