Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.
Download
27.05.2014

Gutes Ergebnis für uns Grünen

Trotz Verlust von zwei Sitzen bleibt die gestalterische Mehrheit mit den Grünen erhalten

Obwohl die Grüne Gemeinderatsfraktion aus der Kommunalwahl 2014 nicht wieder als stärkste Kraft im Rathaus hervorgeht, ist die Botschaft eindeutig: Grün hat sich als starke politische Kraft in Stuttgart etabliert und der Stuttgarter Gemeinderat ist nicht schwarz, sondern deutlich grün gefärbt und auch bunter geworden.

Es gibt weiterhin eine Mehrheit um und mit der grünen Fraktion.
Das Ziel der CDU, wieder eine eigene Mehrheitsführung zu erreichen, wurde von dieser verfehlt.

Trotz starkem Gegenwind, Kritik an Grünen im Allgemeinen, Schwarzsehereien und der Ankündigung von manchen, dass die Grünen wegen Stuttgart 21 einen Denkzettel bekommen sollen, haben die Grünen nur 1,3% Verlust gegenüber ihrem hervorragenden Ergebnis von 2009 mit 25,3% zu verbuchen.

Dies zeigt, dass die bisherige Arbeit der Fraktion in allen Themenbereichen – auch bei Stuttgart 21 – in den vergangenen fünf Jahren von den Bürgerinnen und Bürgern honoriert und anerkannt wurde.
„Es schmerzt schon, zwei Sitze zu verlieren, aber solange die Gestaltungsspielräume und die Mehrheiten mit starken Grünen weiterhin gegeben sind, tröstet uns dies über einiges hinweg“, so Fraktionsvorsitzender Peter Pätzold.
„Wir können unsere begonnen Projekte beim Wohnen, beim Thema nachhaltige Mobilität, beim Ausbau der Ganztagesschulen oder auch bei der Energiewende weiter vorantreiben – und das ist das Wichtigste“, sagt Fraktionsvorsitzende Silvia Fischer und fügt hinzu: „Die Ergebnisse in den Innenstadtbezirken zeigen, dass Stuttgarts Herz weiterhin grün schlägt.“

Wir danken den Bürgerinnen und Bürgern, die uns ihre Stimmen gegeben haben für Ihr Vertrauen.

Rückblick youtube facebook