Lust auf Stadt. Bündnis 90/Die Grünen bei der Kommunalwahl Stuttgart 2009.

Radaktionstage 2014

Bei den Stuttgarter Radaktionstagen am 17. und 18. Mai haben zahlreiche Grüne Stadträtinnen und Stadträte mit Spaß und guter Laune gezeigt, wer die Fraktion mit dem großen Herz für Radfahrer ist.

Bei herrlichem Wetter nach den vielen unfreundlichen Tagen der Kalten Sophie gab es etliche Programmpunkte: Krimiautorin Christine Lehmann und Stadtrat Michael Kienzle luden zu einer Radtour unter dem Titel „Radfahren ist kein Verbrechen. Christine, die das Blog über Radfahren in Stuttgart schreibt, hat am Sonntag zudem live gebloggt (http://dasfahrradblog.blogspot.de/).
Am Kaffeerad von Christoph wurde ein exzellenter Kuba-Kaffee von Plattsalat serviert – die Schlangen wurden dafür gerne in Kauf genommen.
Stefan Riekmeyer, Chef der Radkutsche in Mössingen (www.radkutsche.de) präsentierte wieder eine Auswahl seiner genialen und manchmal exotischen Lastenräder. Besonders das Camping-Rad war immer gut umlagert.
Einige seiner Lastenräder konnten auch probegefahren werden. Immer wieder verblüffend zu erleben, welche Lasten mit ihnen transportiert werden können und wie leicht sie sich dank elektrischer Unterstützung bewegen lassen.
Fraktionschef Peter Pätzold reparierte und wartete Fahrräder, mittlerweile ein Klassiker.
Zwei von den Grünen präsentierte Rikschas boten Gratistouren an und haben schon auf den Rikscha-Shuttle verwiesen, der in den nächsten Wochen in Stuttgart – endlich – startet.
Und die Grünen Stadträtinnen und Stadträte beantworteten zahllose Fragen zum Radverkehr in Stuttgart und nahmen viele Anregungen auf. Am Sonntag waren sogar OB Fritz Kuhn und Verkehrsminister Winfried Hermann Gesprächspartner am Stand.

DSC_062304
DSC_063005
DSC_064906
DSC_065207
DSC_067501
 
DSC_068402
DSC_074303
DSC_079113
DSC_081014
DSC_082515
 
DSC_088916
DSC_091008
P106046909
P106047210
P106047911
 
P106048412
 
Rückblick youtube facebook